Über uns

VDSI - Ihr Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit

Der im Jahre 1951 als "Verein Deutscher Sicherheitsingenieure" gegründete und nach seiner Umbenennung im Jahre 2014 heute unter dem Namen "VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit" bekannte Fachverband versteht sich als bundesweiter Berufs- und Interessenverband für alle im Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz tätigen Präventionskräfte. Auch die Themenbereiche Brandschutz und Arbeitshygiene gehören zu den Arbeitsfeldern des VDSI.

Eine Mitgliedschaft im VDSI bietet Ihnen zahlreiche Vorteile. Informationen zum Leistungsspektrum und den verschiedenen Mitgliedsformen finden Sie hier.

Ein Fachbereich für Sicherheit - und insbesondere - Gesundheit bei der Arbeit

Der im Mai 2014 gegründete Arbeitskreis - und heute benannte Fachbereich Gesundheitsmanagement - verfolgte von Beginn an eine ganzheitlich orientierte und Management orientierte Betrachtung von gesundheitsrelevanten Themen in der Arbeitswelt.

Das Betriebliche (Sicherheits- und) Gesundheitsmanagement wurde als ein übergeordnetes Managementsystem angesehen, der sich den Aspekten des Arbeitsschutzes (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz) ebenso widmet, wie den Inhalten der Betrieblichen Gesundheitsförderung und anderen Themen, wie z. B. den Handlungsfeldern der "Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)" oder des Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM). 

Seither beschäftigt sich der Fachbereich Gesundheitsmanagement (FB GM) neben verschiedenen Inhalten auch mit Definitionen und Abgrenzungen von Begriffen, die im Sprachgebrauch verwendet, aber in der Sache nicht immer für ein klares Verständnis sorgen.

Nachdem das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) in der Arbeitswelt zunehmend Beachtung fand, und sich 3 Säulen des "Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)" etabliert hatten, freute sich der FB GM über eine Konkretisierung des Begriffes "BGM".

Die Veröffentlichung der DIN ISO 45001 im Jahre 2018 "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" (SGA) legte für den Fachbereich den "begrifflichen und inhaltlichen Grundstein" für die zukünftige Ausrichtung und Themenbearbeitungen.

Die Behandlung der Themen erfolgt in Anlehnung an die SGA-Norm Management orientiert und zielen auf die Leitfrage ab: Wie können gesundheitsrelevante Themen über Strukturen und Prozesse innerbetrieblich implementiert werden? 

Gesundheitsfördernde Konzepte mit entsprechenden Maßnahmen sind Bestandteil dieses Ansatzes und werden selbstverständlich berücksichtigt.

Ein besonderes Themengebiet innerhalb des FB GM ist die Leistungsminderung im Rahmen der sog. "individuellen Leistungsvoraussetzungen". Konkret beschäftigen wir uns mit "Morbus Parkinson", mit "Epilepsie" und mit "Schwerhörigkeit" in der Arbeitswelt.

Wenn auch Sie sich als Experte in einem oder mehreren gesundheitsrelevanten Themen engagieren und die Entwicklung von "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit" vorantreiben wollen, dann begrüßen wir Sie recht herzlich im Fachbereich Gesundheitsmanagement (FB GM).


Kontakt

Leitung Fachbereich

Olaf Buschikowski

Olaf B + Partner
Professor-Notton-Straße 27
66740 Saarlouis

Telefon:
+49 683 17649271 oder +49 176 22809238
Fax:
+49 683 17649279
E-Mail: